Startseite 

 Grundlagen 
 Betonnung 
 Navigation 1 
 Navigation 2 
 Navigation 3 
 Beleuchtung 
 Vorfahrt 
 Verkehrszeichen 
 Verhalten 
 Meteorologie 
 Sicherheit 
 Sitemap See 

 Grundlagen 
 Beleuchtung 
 Verkehrszeichen 
 Umweltschutz 
 Technik 
 Sitemap Binnen 
 Impressum 
Grundlagen Binnen 3 von 3      1  2  3 
Gesetzliche Bestimmungen
Grundregel: Alle Verkehrsteilnehmer haben Vorsichtsmaßregeln zur sicheren Führung des Fahrzeuges zu treffen, damit kein anderer geschädigt, gefährdet oder mehr als nach den Umständen unvermeidbar behindert oder belästigt wird.

Binnenschiffahrtsstraßen-Ordnung
Rheinschiffahrtspolizeiverordnung
Moselschiffahrtspolizeiverordnung
Donauschiffahrtspolizeiverordnung

In Teil II der Binnenschiffahrtsstraßenordnung sind die zugehörigen Gewässer aufgeführt.
Die Wasser- und Schiffahrtsverwaltung sowie die Wasserschutzpolizei informieren über Sondervorschriften und Verkehrsbeschränkungen und überwachen die Befolgung der Vorschriften.
Bei unmittelbar drohender Gefahr darf von den Verkehrsvorschriften abgewichen werden.

Unfall und Gefahr
Hilfe leisten, wenn möglich mit dem Fahrzeug das Fahrwasser verlassen. Daten der Beteiligten aufnehmen. Wasserschutzpolizei benachrichtigen.

Mitzuführende Papiere auf dem Sportboot
Führerschein und Nachweis über die Kennzeichnung

Kennzeichnung von Sportbooten
1. Mit Schiffsnamen sowie Namen und Anschrift des Eigentümers
2. Mit dem amtlichen Kennzeichen das durch Wasser- und Schiffahrtsamt ausgestellt wird
3. Mit der Verbandskennzeichnung: Schiffsname oder Unterscheidungsnummer, Name des Vereins in Abkürzung am Heck, Führen der VErbandsflagge, Ausweis über die Vereinszugehörigkeit.

Kennzeichnung muß in 10cm hoher Schrift erfolgen, Hell auf Dunkel oder Dunkel auf Hell.
Ab 10m3 Wasserverdrängung muß ein Schiff ins Binnenschiffsregister eingetragen werden.


Schiffsführer
Sollten an Bord mehrere Personen anwesend sein, die zum Führen eines Wasserfahrzeuges berechtigt sind, so ist vor Antritt der Fahrt festzulegen wer verantwortlicher Schiffsführer und damit für die Einhaltung der Vorschriften zuständig ist.
Ein Schiffsführer darf unter der Einwirkung von Alkohol oder anderer berauschender Mittel ein Schiff nicht führen.

 
Grundlagen Binnen Seite  1  2  3  von 3
Copyright ©2009 Kaldenhoven EDV & TK Beratung - Alle Angaben ohne Gewähr